Insetkenschutz

Artikel von Mag. pharm. Ilse Gruber

Insektenschutz für unbeschwerte Sommertage

Wer kennt das nicht? Ein lauer Abend im Garten, ein Aufenthalt an einem ruhigen See oder ein Wanderausflug ins Grüne…. Und dann das unerfreuliche Surren, ein Pieks, Juckreiz, Schwellung: die lästigen Plagegeister sind wieder da.


Was aber tun gegen Stechmücken, Bremsen und auch Zecken? Hier helfen Repellents aus unserer Apotheke! 

Im Wort Repellent steckt das lateinische „repellere“, was soviel wie „vertreiben“ bedeutet, und dafür genau sind diese Mittel gemacht: Um Insekten von uns fernzuhalten, üblicherweise, ohne sie dabei zu töten. Das geschieht, indem der Wirkstoff auf die Haut aufgetragen wird und durch Verdunstung eine Art Dufthülle bildet, die die lästigen Quälgeister von uns fernhält.

Wie aber finde ich das passende Repellent für mich?

Als erstes muss die Frage gestellt werden, für welche Altersgruppe das Produkt gewählt wird.

Bei Babys bis zum Alter von 12 Monaten wird der Schutz ausschließlich mit Textilien empfohlen, da in diesem jungen Alter die Gefahr von Krämpfen und ZNS- Reaktionen besteht. Bei Kindern ab 1 Jahr kommt der Wirkstoff EBAAP in Frage, enthalten ist er z.B. Im Produkt Anti-Brumm sensitive. Bei älteren Kindern, Schwangeren und Stillenden werden auch Produkte verwendet, die ätherische Öle enthalten, z.B. das Citronell- Lavendel- Teebaum- Eukalyptus- und Nelkenöl. Diese haben allerdings eine deutlich geringere und kürzere Wirksamkeit als synthetisch hergestellte Repellentien.


Für Erwachsene, Jugendliche und in geringerer Dosierung auch für Kinder ab 3 Jahren stehen mehrere synthetisch hergestellte Wirkstoffe in unterschiedlichen Konzentrationen zu Verfügung. Das sind zum Beispiel Icaridin (auch unter Picaridin bekannt) und DEET.


Des Weiteren stellt sich die Frage: Wie will ich das Repellent auftragen?
Hier hat man die Qual der Wahl! Insektenschutzmittel gibt es häufig als Spray, dieses bietet sich für ein unkompliziertes, großflächiges Auftragen auf der Körperoberfläche an. Wird das Spray auch für das Gesicht verwendet, sollten die Hände benetzt werden und das Gesicht anschließend damit behandelt werden.
Einfach und schnell ist ebenfalls die Verwendung einer Milch oder das Auftragen in Form eines Roll-Ons. Für alle, die zu fettiger Haut neigen, stehen auch Gelzubereitungen zu Verfügung. Wichtig zu beachten ist, dass Repellents im Allgemeinen erst 15 bis 30 Minuten nach der Sonnencreme aufgetragen werden sollten, es könnte zum Herabsetzen der Wirksamkeit des Sonnenschutzes um bis zu 30% kommen.


Und schlussendlich: In welchem Land brauche ich den Insektenschutz?
In Europa haben wir im Allgemeinen das Glück, dass die lästigen Blutsauger mit Ausnahme der Zecken keine schweren oder sogar tödlichen Krankheiten übertragen. Anders in anderen Erdteilen, wo Malaria, Dengue, Chikungunya, Gelbfieber, Schlafkrankheit etc. so übertragen werden können.


Der Goldstandard für Tropenaufenthalte ist nach wie vor DEET, in einer Konzentration mit 50% Wirkstoff für Erwachsene. Nobite ist das entsprechende Präparat, dass Reisende in Endemiegebiete unbedingt dabei haben sollten, der Schutz dauert nach dem Auftragen bis zu 8h an. Verstärkt kann dieser noch werden, indem auch die Kleidung mit einem entsprechenden Insektizid vorbehandelt wird.


Allgemein sollte man beachten, dass die Zubereitungen tatsächlich lückenlos auf die unbedeckte Haut aufgetragen werden sollen. Die Wirkdauer beträgt je nach Erzeugnis bis zu 8h, bei Zecken meist deutlich geringer. Der Wirkstoff DEET verträgt sich nicht mit Kunststoffen und Nagellack. Nach dem Schwimmen oder bei starkem Schwitzen sollten Repellentien häufiger aufgetragen werden. Und bei aller Vorsicht: ein hundertprozentiger Schutz vor Stichen kann auch bei
sorgfältiger Anwendung nicht gewährleistet werden. Daher ist in kritischen Gebieten ein Moskitoschutz mit Netzen, heller, langärmliger Kleidung, Impfungen und Chemoprophylaxe dringend zu empfehlen.


Das Team der Paracelsus Apotheke Graz freut sich schon jetzt, sie kompetent zum Thema Insektenschutz zu beraten! Wir wünschen ihnen einen unbeschwerten Sommer!