Konzentrationsschwierigkeiten bei Kindern

Der Herbst ist da und somit beginnt auch wieder die Schulzeit.

Nach langen, heuer besonders warmen Sommertagen heißt es wieder in die
Regelmäßigkeit des Schulalltags zurückfinden, sowohl für die Schüler und

Schülerinnen selbst, als auch für das Lehrpersonal und vor allem auch für die Eltern.

Nicht immer beginnt dieser Start mit großer Vorfreude, manchmal sind
leider auch quälende Gedanken dabei, wie wohl das Schuljahr verlaufen wird, ob
der Lernstoff wohl bewältigbar sein wird und damit ein positiver Abschluss des
Schuljahres.

Einige Erwachsene haben heutzutage das Gefühl, dass es Kindern immer
schwerer fällt, ruhig und konzentriert zu lernen, Hausaufgaben in adäquater
Zeit zu erledigen oder überhaupt ruhig sitzen zu bleiben. Woran kann das
liegen?

Kompetente Antworten auf diese Frage gibt es auf der Seite www.eltern.lerntipp.at,

gleichzeitig auch sehr gute und unkomplizierte Lösungsvorschläge.

So sind häufige Ursachen einfach die Ablenkung durch äußere Faktoren,
wie Musik oder Lärm während der Hausübungen, mangelnde Bewegung in der Freizeit
(Kinder im Schulalter sollten täglich mindestens eine Stunde Bewegung,
möglichst im Freien, machen), Schlafmangel und Notendruck. Aber auch
Desinteresse am Aufgabengebiet, Frustration und Überforderung schmälern
Konzentration und Leistung.

Was kann ich aber als Elternteil noch zusätzlich machen, um meinem Kind
bei Konzentrationsschwierigkeiten unter die Arme zu greifen?

Einfache, effektive und kostengünstige Hilfe gibt es zum Beispiel mit
der Anwendung von naturreinen ätherischen Ölen.

Eine Duftlampe, ein Diffusor oder am einfachsten ein Duftstein in
unmittelbarer Nähe des Arbeitsplatzes platziert kann hervorragend Helfen die
Gedanken in Ruhe zu bündeln.

Hilfreich sind hier beispielsweise die ätherischen Öle von Rosmarin,
Minze, Zitrusfrüchten wie Bergamotte, Orange, Limette, Mandarine rot und
Zitrone. Immer gilt hier: weniger ist mehr! Nur ein bis 2 Tropfen verwenden,
aber hochwertigstes, reines ätherisches Öl, am besten in Bioqualität.

Des Weiteren bieten sich noch die Omega-3-Fettsäuren zur Unterstützung
an. Diese Omega-3-Fettsäuren, besonders die DHA (Docosahexaensäure) sind sehr
wichtig für eine normale Entwicklung der Gehirnfunktionen. Enthalten sind diese
Substanzen in Präparaten wie zum Beispiel Equazen-pro-Saft für Kinder oder

Dr. Böhm Junior-Direkt-Sticks. Eine genaue Beschreibung dieser Präparate und

von SuperMind-Saft (nomen est omen) der Fa. Ökopharm finden Sie unter:

www.sanova.at

www.oekopharm.at

www.dr-boehm.at

Das Team der Paracelsus Apotheke unterstützt Sie und Ihre Kinder sehr
gerne für ein gelingendes Schuljahr!


0 0
Feed